14.02.2015 07:03
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Milchmarkt
Milch- und Käseproduktion erreicht Rekordwert
Im vergangenen Jahr wurde so viel Milch und Käse produziert wie noch nie zuvor. Weil die Zahl der milchliefernden Betriebe im gleichen Zeitraum von 23'490 auf 22'597 gesunken ist, hat die durchschnittliche Liefermenge pro Betrieb stark zugenommen.

Die Zahl der Betriebe, die mehr als eine Million Kilogramm Milch produzierten stieg im Jahr 2014 von 30 auf 43 an, wie die TSM Treuhand am Freitag mitteilte. 546 Betriebe lieferten mehr als eine halbe Million Kilogramm Milch. Insgesamt wurden über 3,5 Millionen Tonnen Milch produziert - inklusive der Zonenmilch Genf, Milch aus dem Fürstentum Liechtenstein und Milch von Sömmerungsbetrieben.

Die Zahlen zeigen, dass sich der langjährige Trend fortsetzt: Seit 2009 werden jährlich rund 900 Betriebe weniger gezählt, durchschnittlich rund 25'000 Tonnen mehr Milch produziert und pro Betrieb durchschnittlich fast sechs Tonnen mehr abgeliefert. Die durchschnittliche Produktion pro Betrieb stieg auf über 151 Tonnen - 10 mehr als im Vorjahr.

Die Käseproduktion lag mit über 185'331 Tonnen ebenfalls auf einem Rekordniveau, 1,4 Prozent mehr als im Jahr 2013. Vor allem Frisch- und Halbhartkäse wurden mehr produziert. Die Herstellung von Weich- und Hartkäse hingegen ging zurück. Die Butterproduktion nahm um rund 4 Prozent zu. Der Anfang 2014 befürchtete Butterberg blieb aber aus.

Zugelegt haben in der Milchverarbeitung die Sparten Quark (+11.6 %) und Dauermilchwaren (+16.6 %). Gemäss Mitteilung wurde vor allem mehr Magermilchpulver (+ 41.2 %) hergestellt. Dafür gab es weniger Konsumrahm (-1.9 %) und Konsummilch (- 0.8 %).

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE