6.05.2015 17:22
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Milchmarkt
Milch: PO Lobag hat sich aufgelöst
Die Delegierten der Produzentenorganisation Lobag (PO Lobag) haben am 5. Mai einer Auflösung ihres Vereins zugestimmt. Die PO wurde 2006 infolge des Ausstiegs aus der staatlichen Kontingentierung gegründet.

„Dieser Auftrag ist heute hinfällig und somit steht einer Auflösung nichts mehr im Wege“, schreibt die Organisation am Mittwoch in einem Communiqué. Der Entscheid der Delegierten fiel einstimmig aus. Die Auflösung erfolgt rückwirkend auf den 31. März 2015. „Während der vergangenen Jahre wurde klar, dass eine vom Milchverarbeiter (Industrie oder Käserei) abgekoppelte Milchmengensteuerung von den Milchproduzenten nicht getragen wird“, lässt sich Andreas Müller, Präsident der PO, im Communiqué zitieren.

Der Vorstand der PO Lobag zeigt sich überzeugt, mit der Auflösung einen Schritt in die richtige Richtung „zu tun“. Die zahlreichen Organisationen würden viel Energie für die Eigenerhaltung aufwenden. „Stattdessen sollte auf eine gemeinsame und zielführende Lösungsfindung zugunsten der Milchproduzenten gesetzt werden“, so die eindeutige Botschaft des Vorstandes.

Die Belange der Berner Milchbauern vertreten wird künftig die Fachkommission Milch innerhalb des Berner Bauernverbandes

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE