19.10.2015 09:48
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/lid
Milchmarkt
Milch: Produktion erneut tiefer als in den Vorjahren
Auch im August haben die Schweizer Bauern weniger gemolken: Die Milchproduktion nahm gegenüber dem Vorjahr um 2 Prozent ab. Auch lag die Milcherzeugung in August unter dem Wert von 2013.

Die Milchproduktion im Jahr 2015 lag bislang Monat für Monat unter dem Vorjahr. Auch im August hat sich an diesem Trend nichts geändert, wie die neusten Zahlen der TSM Treuhand GmbH zeigen. 266'816 Tonnen Milch haben die Bauern im August 2015 produziert, was gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat einem Minus von 2 Prozent entspricht. Von Januar bis August 2015 wurden insgesamt 2'337'033 Tonnen gemolken, 2,3% weniger als 2014. 

Nach dem Juli erzeugte in diesem Jahr die Bauern im Monatsvergleich zum zweiten Mal weniger Milch als 2013. Im August 2013 wurden 0,2 Prozent (267‘312 t) mehr gemolken als heuer.

Im September sollen Einliegerungen steigen

Die kumulierte Milchproduktion in den ersten acht Monaten dieses Jahres liegt um 2,3 Prozent oder 54‘929 Tonnen tiefer als in der Vorjahresperiode. Bis Ende August 2015 wurden gemäss TSM 2'337'033 Tonnen Milch erzeugt. Von Januar 2014 bis August 2014 lag die Produktion bei 2'391'962 Tonnen.

Gemäss ersten Schätzungen düfte sich die Produktion im September erhöhen. Gemäss dbmilch.ch dürfte die Produktion um 1 Prozent steigen. Im Oktober wird mit gleichbleibenden Einlieferungen im Vergleich zum Vorjahr gerechnet.

Mehr Käse produziert

Die Käseproduktion nahm in den ersten acht Monaten 2015 gegenüber dem Vorjahr gesamthaft um 2% auf 125‘015 Tonnen zu. Emmentaler AOP wurde weniger produziert (-6,8%), auch Gruyère AOP (-2,8%) und Appenzeller (-4%) verzeichnen ein Minus. Zugelegt haben unter anderem Switzerland Swiss (+11,2%), Quark (+36,3%) und Mozzarella (+5,6%).

Die Käse-Exporte legten von Januar bis August 2015 um 2,6% auf 42‘194 Tonnen zu. Die Ausfuhren von Appenzeller (-4,4%), Gruyère AOP (-4,4%) und Emmentaler AOP (-9,7%) nahmen ab. Die Käse-Importe stiegen um 3,4% auf 36‘967 Tonnen.  Mit 32‘647 Tonnen wurde in den ersten acht Monaten 2015 weniger Butter produziert (-6,3%). Die Butterlager umfassten im August 5‘706 Tonnen, was gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat einem Minus von 11,3% entspricht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE