2.09.2014 16:20
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Milchmarkt
Milchpreis: Sinkflug gestoppt
Der Produzentenpreis für Milch ist vorderhand nicht mehr am Sinken. Gegenüber dem Vormonat notierte dieser um 0,95 Rp./kg höher. Gemäss dem Marktbericht Milch Juli vom Bundesamt für Landwirtschaft liegt der Produzentenpreis nun bei 67,34 Rp./kg. Die vermarktete Milchmenge ist gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,46 Prozent gestiegen.

Im Juni haben gemäss den Marktexperten des BLW meisten Milchkäufer auf die Produzentenpreise keine saisonalen Abzüge vorgenommen. Der nach Mengen gewichtete Produzentenpreis hatte sich seit Januar 2014 steigt zurückgebildet, nachdem dieser ab Mai 2013 deutlich gestiegen ist.

Die Preise für Industriemilch und verkäste Milch notierten im Juni um 0,84 Rp./kg respektive 1,1 Rp./kg höher. Auch der Preis für Bio-Milch stieg an, und zwar um 1,8 Rp./kg. Nach Segmenten notierte der Preis für Industriemilch im Juni höher: im A- (+0,19 Rp./kg), im B- (+1,41 Rp./kg) und im C-Segment (+1,52 Rp./kg).

Die Milchproduktion in der Schweiz ist weiter am Steigen. Im Juni lag die vermarktete Milchmenge bei 290‘435 Tonnen und damit um 4,46 Prozent über dem Vorjahresmonat. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 lag die Milchmenge immer über dem Vorjahreswert.

Erst kürzlich gab die TSM Treuhand bekannt, dass 2014 die Milchproduktion einen neuen Höchstwert erreichen dürfte. Die vermarktete Milchmenge dürfte mit 3,47 Millionen Tonnen höher sein als im bisherigen Rekordjahr 2012 mit 3,45 Millionen Tonnen. Die für 2014 unter Vertrag genommene Menge beläuft sich auf 3,51 Millionen Tonnen und nimmt damit im Vergleich zum Vorjahr um 0,5 Prozent zu.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE