21.05.2015 17:44
Quelle: schweizerbauer.ch - lid/blu
Milchmarkt
Milchproduktion sinkt um 1,8%
Im ersten Quartal 2015 haben die Bauern 1,8 Prozent weniger Milch gemolken als in der gleichen Vorjahresperiode. Der Käseexport nahm stärker zu als der Käseimport. Für April und Mai wird mit weiter sinkenden Milcheinlieferungen gegenüber den Vorjahresmonaten gerechnet.

Nach dem Rekordjahr 2014 sinken nun die Milcheinlieferungen: 880'235 Tonnen Milch haben die Schweizer Bauern in den ersten drei Monaten 2015 produziert. Gegenüber der gleichen Vorjahresperiode entspricht dies einem Minus von 1,8%, wie die Zahlen der TSM Treuhand GmbH zeigen.

Im Monat März sind die Milcheinlieferungen um 5140 Tonnen auf insgesamt 312'338 Tonnen gesunken. Das entspricht einem Rückgang von 1,6 Prozent. Im Vergleich zu März 2013 liegt die Produktion 2015 um 8209 Tonnen oder 2,7 Prozent höher.

Für April 2015 erwartet die TSM einen Rückgang der Produktion um 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Auch für den Mai zeigt der Trend abnehmende Einlieferungen.

Die Käseproduktion nahm im ersten Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahr gesamthaft um 0,9% auf 45‘103 Tonnen zu. Emmentaler AOP wurde deutlich weniger produziert (-16%), auch Gruyère AOP (-7,8%) und Appenzeller (-11%) verzeichnen ein Minus. Zugelegt hat unter anderem die Produktion von Switzerland Swiss (+44,2%), Quark (+42,9) und Mozzarella (+6,2%).

Die Käse-Exporte legten im ersten Quartal 2015 um 13% auf 17‘368 Tonnen zu. Die Ausfuhren von Appenzeller (+10%) und Gruyère AOP (+6,4%) stiegen, Emmentaler AOP wurde weniger exportiert (-2,6%). Die Käse-Importe nahmen um 7,2% auf 13‘280 Tonnen zu.

Die Produktion von Konsummilch sank in den ersten drei Monaten 2015 um 2,6%, die Butter-Herstellung nahm um 3,4% ab. Die Butterlager umfassten im April 2015 5‘474 Tonnen, was gegenüber dem gleichen Vorjahresmonat einem Plus von 4,2% entspricht. Mit 1‘328 Tonnen wurde im ersten Quartal 2015 deutlich mehr Butter exportiert als im Vorjahr (189 Tonnen), wie die Zahlen der BO Butter zeigen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE