5.08.2014 15:00
Quelle: schweizerbauer.ch - blu/lid
Fleischmarkt
Mindestpreis und neue Logos
Künftig soll die Schweizer Herkunft bei Natura-Veal und Natura-Beef besser zur Geltung kommen. Das Logo wurde dementsprechend umgestaltet. Bei Natura-Veal wurde ein Mindestpreis eingeführt, um saisonale Schwankungen zu dämpfen.

Die beiden Logos enthalten neu das Schweizerkreuz, wie Mutterkuh Schweiz mitteilt. Die Anpassung der Logos sei schon länger ein Thema gewesen und nun umgesetzt worden. Die Einführung geschieht gleichzeitig mit einer neuen Gestaltung der Verpackungen bei Coop. Die Claims bleiben mit „Kalbfleisch aus Mutterkuhhaltung“ respektive „Rindfleisch aus Mutterkuhhaltung“ unverändert.

Um ein konstantes Angebot aufbauen zu können und neue Verkaufsstellen zu erschliessen, benötigt es beim Label Natura-Veal im Sommer zusätzliche Tiere. Um den Produzenten die Lieferung von Tieren schmackhaft zu machen, haben die Marktpartner bei Natura-Veal einen Mindestpreis von 15.50 Franken pro Kilogramm Schlachtgewicht festgelegt. Die Produzenten profitieren seit einigen Wochen von dieser Massnahme, hält Mutterkuh Schweiz fest.

Ähnliche Massnahmen wurden vor Jahren auch bei Natura Beef angewendet. Mit preislichen Anreizen gelang es Mutterkuh Schweiz, über das ganze Jahr ein ausreichendes Angebot anzubieten. "Die Natura-Beef-Preise sind auch 2014 sehr gut. Für die Zukunft darf weiterhin mit stabilen Preisen auf gutem Niveau gerechnet werden", betont Mutterkuh Schweiz.

Die Markenprogramme Natura-Veal und Natura-Beef gehören Mutterkuh Schweiz. Natura-Veal und Natura-Beef werden in einer Partnerschaft mit Coop, Bell, Vianco und Viegut sowie im Direktverkauf vermarktet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE