30.01.2016 12:25
Quelle: schweizerbauer.ch - sal
Milchmarkt
«Minus 10 Prozent Milch wären gut»
Der SMP-Vorstand ruft einstimmig alle Milchbauern dazu auf, die Milchmenge zu drosseln. Gesamthaft soll die Menge um 3% sinken. Dazu äussert sich in seinem wöchentlichen Newsletter auch Hans Rudolf Aggeler, Geschäftsführer der Caseus Kompetenzzentrum AG in St. Margrethen TG.

Er schreibt: «Der Aufruf zur Reduktion von 3% der Milchmenge ist gut gemeint. Aktuell wäre eine Reduktion um ca. 10% wirklich gut. Es gibt ja Firmen, die 15% C-Milch einkaufen, und Milchproduzenten, die das dann liefern ‹müssen›.»

Laut Aggeler sind in der Schweiz die Verarbeitungskapazitäten erreicht. Aggeler ist zumindest kurzfristig pessimistisch: «Der international trübe Ausblick geht weiter, steigende Milchproduktionen bei stagnierenden Absatzmärkten sorgen für eine gedrückte Stimmung und sehr tiefe Preise.»

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE