5.12.2016 10:14
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Devisen
Nach Referendum: Franken leicht aufgewertet
Der Franken hat sich nach dem Scheitern des Referendums in Italien nur leicht aufgewertet. In der Nacht zum Montag fiel der Euro zum Franken zwar zeitweise auf 1,0697 Franken, nach 1,0781 am Freitagabend. Allerdings erholte sich der Kurs schon bald wieder.

Am Morgen kostete ein Euro 1,0739 Franken und damit nur leicht weniger als am Freitag. Gegenüber dem Dollar verlor die europäische Gemeinschaftswährung am Montagmorgen ebenfalls leicht an Wert. Im frühen Handel wurde ein Euro zu 1,0565 US-Dollar gehandelt. Vor der Veröffentlichung des Wahlergebnisses notierte der Euro noch rund einen Cent höher.

Im Vorfeld des Referendums hatten Analysten im Fall eines Neins eine deutliche Schwächung des Euros befürchtet. Auf der anderen Seite droht dem Franken in Zeiten der Unsicherheit jeweils eine Aufwertung, da er als sicherer Hafen gilt. Nach der deutlichen Ablehnung seiner Verfassungsreform hat der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi seinen Rücktritt angekündigt. Insgesamt hielten sich die Kursverluste jedoch in Grenzen. Schliesslich hatten sich die Märkte auf eine Niederlage von Renzi eingestellt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE