19.05.2017 08:31
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Bern
Neues Gütesiegel für Regionalprodukte
Mit REGIO.GARANTIE wurde am 1. Januar 2017 ein nationales Gütesiegel für echte Regionalprodukte lanciert. "Das Beste der Region" setzt als Mitinhaber dieses Siegels auf eine rasche Umsetzung durch die einzelnen Regionalmarken.

An der heutigen Delegiertenversammlung präsentierte der Verein seine Strategie für die nächsten vier Jahre und nahm die Ausführungen der Gastrednerin Frau Josianne Walpen von der Stiftung für Konsumentenschutz zu den Anliegen der Konsumentinnen und Konsumenten aufmerksam entgegen.

Präsident Josef Dissler eröffnete die Delegiertenversammlung von "Das Beste der Region" mit zuversichtlichen Worten, was den Markt für echte Regionalprodukte betrifft. Der Verein stellte 2016 wichtige Weichen für die nächsten Jahre. Neben der Erarbeitung der Strategie für die Phase 2018-21 hat "Das Beste der Region" als Mitglied des nationalen Vereins Schweizer Regionalprodukte das neue Gütesiegel regio.garantie mitentwickelt. Den ersten öffentlichen Auftritt erhielt regio.garantie an der diesjährigen BEA. Präsident Josef Dissler zeigte sich überzeugt, dass sich die von langer Hand geplante, national einheitliche Kommunikation als Vorteil am Markt erweisen werde. 

Aufwand für Zertifizierng nicht vernachlässigen

"Die Richtlinien für Regionalmarken sind eine glaubwürdige und etablierte Grundlage für die Zertifizierung von Regionalprodukten", so Dissler. Der Aufwand für die Zertifizierung ist nicht zu vernachlässigen. Umso wichtiger ist deren Anerkennung durch die Konsumentinnen und Konsumenten und durch die Marktpartner. "Das Beste der Region" setzt seit seiner Gründung auf die Zertifizierung von Produkten, um die Glaubwürdigkeit der Regionalmarken langfristig zu gewährleisten.

Aus dem Vorstand verabschiedet wurde Hans Neuenschwander, der bereits 2005 anlässlich der Vereinsgründung als Vertreter von Ämmitaler Ruschtig in den Vorstand gewählt wurde. Der Vorstandssitz bleibt bis auf weiteres vakant. 

Der restliche Vorstand wurde gesamthaft wiedergewählt

Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) sieht für diesen Sommer die Veröffentlichung ihrer Studie zu Schweizer Regiolabels vor. Josianne Walpen, Leiterin Ernährung und Mobilität der SKS, betonte in ihrem Gastreferat die Wichtigkeit einer glaubwürdigen Marke mit transparenten und verständlichen Vorgaben. Die national einheitlichen Richtlinien und das Dach mit dem Gütesiegel regio.garantie lobte sie als hilfreich und übersichtlich für die Konsumenten.


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE