15.04.2019 06:39
Quelle: schweizerbauer.ch - mgt
Agrisano
Pencas hat zugelegt
Per Ende 2018 sind rund 4 Prozent mehr Betriebe bei der Stiftung des Schweizer Bauernverbandes versichert. Auch verzeichnet sie ein Versichertenwachstum von 1,6%, wie der Stiftungsrat an seiner heutigen Sitzung erfreut zur Kenntnis nahm.

Die Agrisano Pencas blickt aber auf ein herausforderndes Jahr zurück und blieb von den Turbulenzen an den Kapitalmärkten nicht verschont. Aus den Kapitalanlagen resultierte eine Performance auf dem Gesamtvermögen von –4,1%. Das Ergebnis aus dem Versicherungsgeschäft fiel zwar im gewohnten Rahmen positiv aus, konnte jedoch das negative Anlageergebnis nicht kompensieren.

Vor diesem Hintergrund war besonders erfreulich, dass die Verzinsung der Altersguthaben im 2018 dennoch mit 2 % sichergestellt war. Besonders erfreulich ist, dass die seit 2004 vollautonome Pensionskasse einen Deckungsgrad von knapp 117% ausweist.

Dieser liegt deutlich über dem Branchendurchschnitt, womit die Agrisano Pencas sehr gut ausfinanziert ist, um sich den Herausforderungen im Bereich der Finanzmärkte und der Vorsorge zu stellen. Grund dafür ist nicht zuletzt ihre Geschäftspolitik, die auf Kontinuität und Sicherheit setzt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE