30.03.2016 15:01
Quelle: schweizerbauer.ch - Raphael Bühlmann
Thurgau
Produzenten setzen klare Zeichen
Nach den Querelen der vergangenen Wochen hat die Generalversammlung der Thurgauer Milchproduzenten (TMP) am Dienstag klare Zeichen gesetzt. Das oberste Organ stellte sich am Dienstagabend in Weinfelden TG sowohl hinter die umstrittenen Lactofama-Beiträge als auch hinter ihren Vorstand und damit hinter ihren Präsidenten Ruedi Schnyder

Der Versammlung vorausgegangenen waren zahlreiche über die Öffentlichkeit ausgetragene Streitigkeiten um Grundsatzfragen der Ostschweizer Milchpolitik. Schliesslich weigerten sich gar zahlreiche Milchbauern den verbindlichen Beitrag zu Marktstützung zu bezahlen und einige forderten, dass ihr Vorstand zum Teil neu zu besetzen sei. Der Showdown in diesen Angelegenheiten fand nun am Dienstagabend in Weinfelden TG statt.

Vier Stunden lang wurde im Restaurant Thurgauerhof teils intensiv gestritten. Dies auch mit der Gewissheit, dass der TMP-Entscheid, vor allem in Sachen Lactofama-Beitrag, mehr sein könnte, als eine reine Angelegenheit der Thurgauer Produzenten. So mahnte vor der Abstimmung auch der Direktor des Dachverbandes, der Schweizer Milchproduzenten (SMP) Kurt Nüesch, an die Bedeutung der Lactofama und dass diese einen wesentlichen Beitrag zur Marktstabilisierung in den milchstarken Monaten beiträgt. 

Sein Weibeln hatte Erfolg. Die Generalversammlung fasste die Parole den Fonds zur saisonalen Marktentlastung weiterhin mit dem Produzentenbeitrag von 0.35 Rp./kg Milch zu unterstützen. Diese Parole werden die TMP-Delegierten innerhalb des Mutterverbandes SMP so vertreten.

Nach Genehmigung der revidierten Statuten, Jahresrechnung, Geschäftsbericht stand als letztes Traktandum, die Abberufung des bisherigen Vorstandes auf dem Programm. Nachdem sich die GV im Vorfeld auf die Errichtung einer Arbeitsgruppe, die die Organisation, Aufgaben, Ziele sowie den Mitgliedernutzen des Verbandes TMP überprüfen soll, verständigt hatte, zogen die Antragsteller um Roland Werner und Godi Siegfried ihr Begehren zurück. Damit bleibt der TMP-Vorstand in der heutigen Zusammensetzung bestehen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE