4.03.2015 18:03
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Milchmarkt
Produzentenpreis Milch: Bio-Zuschlag sinkt
Biobauern lösen für Milch einen höheren Preis als konventionelle Milchproduzenten. Der sogenannte Bio-Zuschlag ist aber 2014 auf den tiefsten Wert seit dem Jahr 2008 gefallen.

In den vergangenen zwei Jahren wurde bei der Milch aus konventioneller Landwirtschaft ein stärkerer Anstieg des Produzentenpreises verzeichnet als bei der Bio-Milch. Dies geht aus dem jüngsten Marktbericht Bio des Bundesamts für Landwirtschaft (BLW) hervor. Beim Bio-Zuschlag handelt es sich um die Preisdifferenz zwischen Bio-Milch und konventioneller Milch.

Gemäss den Erhebungen der BLW-Marktexperten reduzierte sich dieser Zuschlag deutlich. Betrug 2012 die Differenz noch 18,1 Rp./kg (30 %), verminderte sich dieser im vergangenen Jahr auf 12,3 Rp./kg (19 %).

Die Differenz des Produzentenpreises zwischen Bio- und konventioneller Milch hat sich in den vergangenen 14 Jahren verkleinert. 2001 wurde für Bio-Milch 16,4 Rappen/kg oder 20 Prozent mehr bezahlt als für konventionelle Milch. Der Preisunterschied hat sich bis 2007 (8,9 Rp./kg oder 13%) stetig verringert. Anschliessend wurde die Lücke wieder grösser. 2012 wurde die grösste Differenz beobachtet.

„Die Volatilität des Produzentenpreises fiel in den vergangenen vier Jahren bei der konventionellen Milch deutlich stärker aus als bei der Bio-Milch (nahezu unverändert)“, halten die Experten fest. Der Produzentenpreis erhöhte sich 2014 bei der konventionellen Milch um 1,97 Rp./kg, bei der Bio-Milch um 1,08 Rp./kg.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE