3.10.2015 11:25
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Jura/Bern
Projekt zur Förderung des Bio-Landbaus lanciert
Die Stiftung für interjurassische Landwirtschaft und das Forschungsinstitut für biologischen Landbau wollen im Jura und Berner Jura den Bio-Landbau fördern

Die Stiftung für interjurassische Landwirtschaft (Fondation Rurale Interjurassienne, FRI) und das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) haben ein Partnerschaftsabkommen für die Entwicklung des Biolandbaus im Jura und Berner Jura unterschrieben. Die beiden Institutionen wollen so ihre Zusammenarbeit verstärken, um den Landwirtinnen und Landwirten konkrete Lösungen zu spezifischen Problemen anbieten zu können, heisst es in einer Mitteilung. Auch die Beratung und Bildung sollen gefördert werden.

Mit 6,5% ist der Marktanteil von Bio-Lebensmitteln in der Westschweiz etwas tiefer als in der Deutschschweiz (7,4%). Bio Suisse hat deshalb in Lausanne heuer eine Zweigstelle eröffnet, um die Präsenz in der Westschweiz zu erhöhen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE