9.01.2015 17:25
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Fleisch
Rindfleisch hat höchsten Bio-Anteil
Rindfleisch in Bioqualität kommt bei den Konsumenten an. Dies geht aus dem jüngsten Marktbericht Bio des Bundesamts für Landwirtschaft (BLW) hervor. Beim Bio-Kalbfleisch hingegen ist keine klare Tendenz zu beobachten.

Die Absatzmengen im Detailhandel haben seit dem Jahr 2011 deutlich zugenommen. Im 3. Quartal 2014 wurde 19 Prozent mehr abgesetzt als vor zwei Jahren. Die Menge stieg um 92 auf 582 Tonnen. Der Bio-Anteil am Gesamtabsatz von Rindfleisch steigt damit unter Schwankungen weiter an. Momentan liegt dieser bei 9,5 Prozent. Das Rindfleisch weist damit den höchsten Bio-Anteil aller bedeutenden Fleischsorten im Detailhandel auf.

Beim Bio-Kalbfleisch präsentiert sich die Lage ein wenig anders. Die saisonalen Schwankungen sind bedeutend grösser als beim Bio-Rindfleisch. Verspeist wird Kalbfleisch vor allem in den kalten Wintermonaten, im Sommer geht der Konsum massiv zurück. Der nasse Sommer 2014 gilt hierbei als Ausnahme. Der Bio-Anteil am Gesamtabsatz ist bei Kalbfleisch gemäss den Marktexperten ohne klare Tendenz. Dieser lag im 3. Quartal 2014 bei 4,7% (-0,9% gegenüber dem 3. Quartal 2012). Trotzdem greifen Konsumenten nach Rindfleisch bei Kalbfleisch im Verhältnis am meisten zu Bioprodukten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE