Sonntag, 23. Januar 2022
20.05.2020 06:02
Organisationen

Rücktritt wegen Drohungen und Druck

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Auf Druck tritt der Präsident des Verbands der Schweizerischen Pferdefleischimporteure (VPI) zurück. In seinem Rücktrittsschreiben nennt Josef Pittino ausdrücklich den Tierschutzbund Zürich als Grund.

Der Tierschutzbund (TSB) veröffentlichte den Brief am Dienstag. Pittino schreibt, der Druck habe in einem anonymen Drohbrief an seine Frau gegipfelt. In einem dem Rücktrittsschreiben beiliegenden anonymen Brief wird dem Ehepaar gewünscht, der Teufel oder das Coronavirus möge es holen.

Es sei Zeit, die Familie zu schützen. «Wer weiss, was der TSB noch gegen mich im Schilde führt», heisst es in Pittinos Schreiben weiter. Sein Rücktritt erfolgt per sofort. Pittinos Anwalt forderte den TSB auf, künftig auf die Publikation seines Mandanten in Bild oder Text im Zusammenhang mit Pferdefleisch-Importen zu verzichten.

Der TSB Zürich distanzierte sich in einer Stellungnahme von dem anonymen Brief. Der Tierschutzbund lehne solche Briefe sowie Gewalt in jeglicher Form ab, hiess es. Der TSB engagiert sich seit langem gegen Pferdefleisch-Importe aus Übersee.

Der Tierschutzbund machte mehrmals auf mutmasslich unerträgliche Zustände bei Transport und Schlachtung von Pferden in Südamerika und andernorts aufmerksam. In der Mitteilung zum Rücktritt Pittinos drückte die Organisation ihre Hoffnung aus, dass es nun «zu ernsthaften Gesprächen mit dem VPI» kommt.

Mehr zum Thema
Agrarwirtschaft

Kühe weiden Weide Weidekuh Graslandkuh fressen Gras Kuh Weidekuhgenetik Dossier - Ueli Wyss Eine neue Studie zeigt Möglichkeiten auf, die Treibhausgasemissionen der Rindviehaltung zu verringern. Diese Massnahmen in der Praxis…

Agrarwirtschaft

Ohne Kostendeckung gibt es auf die Dauer keine nachhaltige Milchproduktion! Das schreibt BIG-M in einer aktuellen Medienmitteilung. - Monika Gerlach BIG-M fordert in einer Mitteilung eine rasche und markante Milchpreiserhöhung.…

Agrarwirtschaft

Fünf Aktivisten wurden vollständig und zwei weitere teilweise freigesprochen, wie einer ihrer Anwälte, Olivier Adler, der Nachrichtenagentur Keystone-SDA am Freitag auf Anfrage sagte. - zvg/adi Mehrere Klimaaktivisten haben vor der…

Agrarwirtschaft

Der ökologische Fussabdruck der Weltbevölkerung ist zu gross: Jeder dritte Befragte aus der Schweiz gibt an, im Bereich Nachhaltigkeit eine Führungsrolle übernehmen zu wollen. - unsplash Global stossen viele Firmenchefs mit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE