7.10.2020 08:00
Quelle: schweizerbauer.ch - aiz
Weizen
Rus: Weizenernte übertrifft Erwartungen
Russlands Weizenernte wird wohl grösser als gedacht.

In Russland hat das staatliche Agrarlogistikunternehmen RusAgroTrans seine Prognose für die diesjährige Weizenerzeugung um 0,9 Mio. t gegenüber der bisherigen Schätzung auf etwa 83,7 Mio. t angehoben. Im Vergleich zum 2017 verzeichneten Rekord wäre das nur um 2,4 Mio. t weniger, so Igor Pavenskij, Leiter des Analysezentrums von RusAgroTrans, Ende vergangener Woche gegenüber dem Moskauer Wirtschaftsinformationsdienst FinMarket. 

Höher als bisher angenommen dürfte die Weizenernte in den Föderationskreisen Sibirien, Wolga sowie Zentrum und Ural ausfallen. An der Wolga und im Zentrum des europäischen Teils des Landes soll die Weizenproduktion mit etwa 18,7 Mio. t beziehungsweise 22,8 Mio. t die bislang höchsten Werte erreicht haben.

Die umfangreiche Ernte und die rege Nachfrage an den Außenmärkten hätten zuletzt Voraussetzungen für die rekordverdächtigen monatlichen Weizenexporte geschaffen. So seien diese im August bei zirka 4,9 Mio. t gelegen und im September auf mehr als 5,1 Mio. t gestiegen.

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE