12.06.2019 14:10
Quelle: schweizerbauer.ch - aiz
Handel
Russland kann Exporte ausweiten
Die Volksrepublik China hat Interesse an Agrarprodukte aus Russland. Insbesondere an Getreide und Ölsaaten.

Russland kann demnächst seine Exporte von Getreide, Ölsaaten sowie deren Verarbeitungsprodukte nach China ausweiten. Entsprechende Vereinbarungen wurden in der Vorwoche mit Vertretern des chinesischen Hauptzollamts am Rande eines Besuches des Staatsoberhaupts der Volksrepublik, Xi Jinping, in Moskau unterzeichnet, teilte der Aufsichtsdienst für Tier- und Pflanzengesundheit Russlands (Rosselkhoznadzor) mit.

Unter anderem erlauben diese Ausfuhren von Soja-, Raps-, Sonnenblumenschrot und -kuchen sowie Zuckerrübenschnitzel aus dem gesamten russischen Staatsgebiet. Gleiches gilt für Gerste, allerdings unter Berücksichtigung des Prinzips der Regionalisierung. Dieses wird hingegen in Bezug auf die Lieferung von Sojabohnen aufgehoben. Ferner soll eine weitere sibirische Provinz Weizen nach China liefern dürfen, zusätzlich zu einer am Ural und fünf östlich davon liegenden russischen Regionen, die dazu bereits ermächtigt wurden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE