12.02.2013 18:12
Quelle: schweizerbauer.ch - Mike Bauert
Fleisch
Schweizer Fleisch: Sensibilisierte Konsumenten vertrauen
Die Konsumenten beurteilen die Schweizer Fleischqualität signifikant besser als jene von ausländischem Fleisch.

Der Pro-Kopf-Konsum von Fleisch ist über die letzten Jahre gesehen stabil. Bei den meisten Konsumenten kommt gemäss Proviande zwei- bis viermal pro Woche Fleisch auf den Teller. Für 82 Prozent der Befragten steht Fleisch für Genuss, für mehr als drei Viertel gehört es zu einem festlichen Anlass einfach dazu.

Trend zu mehr Geflügel

Beim Konsum findet eine Umverteilung der Fleischarten statt. Dafür werden vorwiegend gesundheitliche Gründe angegeben. Gemäss der neusten Image-Studie der Proviande geht der Trend in Richtung leichtere Fleischarten wie Geflügel. Dagegen ist der Kalbfleischkonsum aufgrund der höheren Preissensibilität gesunken.

Die Konsumenten sind tendenziell anspruchsvoller geworden. Sie wollen frisches Fleisch von hoher Qualität, fragen artgerechte Tierhaltung, Fütterung und Produktion nach und achten beim Einkauf stärker auf die Herkunft sowie auf die Inhalts- und Nährstoffe. Sie geben aber auch an, dass sich die Qualität aller Fleischsorten in der Schweiz verbessert habe.

Gute Noten für Schweizer Fleisch

Die Konsumenten erteilen Schweizer Fleisch sehr gute Noten. Die Qualität, die artgerechte Tierhaltung und Fütterung sowie die strengen Auflagen bei Produktion und Verarbeitung genügen aus Sicht der Befragten sehr hohen Ansprüchen. Dies wird signifikant besser beurteilt als bei Fleisch aus ausländischer Produktion. Knapp 60 Prozent der Befragten beurteilen die Nutztierhaltung in der Schweiz als tierfreundlich, diejenige im Ausland nur gerade neun prozent. Die Befragten wollen deshalb mehrheitlich wissen, ob das Fleisch aus dem In- oder Ausland stammt, und ziehen einheimisches Fleisch grundsätzlich vor.

Hoher Fleischpreis

Losgelöst vom grossen Vertrauen in die Qualität von Schweizer Fleisch bleibt sein im Vergleich zum Ausland hoher Preis ein negativer Aspekt, der ein wichtiges Kriterium beim Einkauf ist. Für den ansteigenden Einkauf von Fleisch im Ausland sei der Preisunterschied der alleinige Grund, schreibt Proviande.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE