14.07.2015 09:28
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Milchmarkt
SMP: Einkaufstasche für Grenzregionen
Die Schweizer Milchproduzenten (SMP) gehen in die Offensive. Um auf die schwierige Lage der Milchproduzenten aufmerksam zu machen, erhalten 1,1 Millionen Haushalte in Grenzregionen eine Einkaufstasche. Mit der Aktion soll der Verkauf von inländischen Milchprodukten gefördert werden. Was halten Sie von den Einkaufstaschen, liebe Leserinnen und Leser? Diskutieren Sie mit und stimmen Sie ab.

Der Schweizer Franken bleibt ein sicherer Hafen für Anleger. Wann sich die hiesige Währung wieder abschwächen wird, ist ungewiss. Nebst dem Tourismus, der Exportindustrie und dem Detailhandel bekommen auch die Bauern die schwierige Lage zu spüren. Viele Schweizerinnen und Schweizer nutzen den starken Franken, um ennet der Grenze einzukaufen.

Um dem Einkaufstourismus ein wenig entgegenzuwirken, lancieren die Schweizer Milchproduzenten eine neue Aktion. In den nächsten Tagen erhalten 1,1 Millionen Haushalte in grenznahen Regionen ein persönlich adressiertes Mailing mit einer Einkaufstasche und der Botschaft „Herzlichen Dank für den Einkauf von Schweizer Milchprodukten.“ Der Verkauf von einheimischer Milch und Milchprodukte soll so stimuliert werden, teilen die SMP am Dienstag per Communiqué mit.

„Die Aktion zeigt, dass die Milchbauern in harten Zeiten selbstverantwortlich und aktiv handeln. Sie appelliert auf sympathische Art an die Wertschätzung für unsere einheimischen Bauern und die von ihnen produzierten Lebensmittel. Gleichzeitig dankt sie den Partnern entlang der ganzen Wertschöpfungskette für ihre Unterstützung. Ich bin sicher, dass die Bevölkerung das honoriert", zeigt sich Hanspeter Kern, Präsident der Schweizer Milchproduzenten SMP, überzeugt.

Die Einkaufstasche ist ein weiterer Puzzleteil der Kampagne "Swiss milk inside", die Ende Mai startete und noch bis Ende September läuft. Viele Packungen mit Schweizer Milch und Milchprodukten tragen rotweisse Sammelpunkte, die gegen Prämien eingetauscht werden können. Ob die Tasche tatsächlich zu einem höheren Absatz von Schweizer Milchprodukten führen wird, bleibt abzuwarten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE