26.04.2016 12:00
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Swissgenetics
Swissgenetics passt Struktur an
Der Genetikanbieter Swissgenetics wird auf den 1. Juli einige Veränderungen erfahren. Ein Geschäftsbereich wird zusammengelegt. Zudem wird Hansjörg Bigler das Unternehmen nicht verlassen.

Der Genetik-Markt sei weltweit im Wandel begriffen, das wirke sich auch auf die Schweiz aus, schreibt Swissgenetics am Dienstag per Communiqué. Auf den 1. Juli legt das Unternehmen die beiden Geschäftsbereiche Genetik und Marketing/International zum Bereich „Genetik und Vermarktung“ zusammen. Die Leitung wird Urs Spescha übernehmen, der zuvor den Geschäftsbereich International geführt hatte.

Innerhalb des neuen Geschäftsbereichs „Genetik und Vermarktung“ wird Hansjörg Bigler Teamleiter von „Beschaffung und Genetik“. Er wird damit nicht wie im vergangenen Dezember angekündigt Swissgenetics verlassen und die Stelle als neuer Leiter des Verlages Edition-lmz (früher Landwirtschaftliche Lehrmittelzentrale) antreten. Teamleiter Produktmanagement wird Philipp Meier. Er kehrt zu Swissgenetics zurück. Teamleiter des Bereichs Marketing/Kommunikation bleibt René Bucher, Urs Spescha wird weiterhin die Teamleitung im Bereich „International“ ausüben.

Swissgenetics wird durch Anpassung ab dem 1. Juli noch 4 statt 5 Geschäftsbereiche aufweisen. Das Unternehmen wird neu unterteilt in die Bereiche Verkauf, Genetik und Vermarktung, Produktion und Support. Der Bereichsleiter Verkauf, Matthias Knöri, wird Swissgenetics verlassen und in die Pharma-Branche zurückkehren. Die Stelle wird neu ausgeschrieben.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE