24.09.2015 06:20
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Bio Suisse
Tourismus-Schule und Bio Suisse spannen zusammen
Die Swiss School of Tourism and Hospitality (SSTH) in Passugg GR arbeitet künftig mit Bio Suisse zusammen. Im Gastronomiebereich sollen Knospe-Produkte verwendet und in der Ausbildung die Vorteile des Bio-Landbaus vermittelt werden.

Die Zusammenarbeit der SSTH mit Bio Suisse sei ein Novum in der Gastronomie-Ausbildung, heisst es in einer gemeinsamen Medienmitteilung. Es sei eine ideale Voraussetzung, dass im Kanton Graubünden mehr als jeder zweite Landwirtschaftsbetrieb ein Knospe-Betrieb sei.

Künftig verwendet die SSTH im Gastrobereich sowie in ihren eigenen Restaurants vermehrt Knospe-Produkte, bezieht die Lebensmittel von lokalen Lieferanten und kultiviert die Kräuter im eigenen Schulgarten. Zudem werden in der Ausbildung Schulungen zu Bio stattfinden, um Theorie und Praxis zu verbinden.

Bio Suisse verfolgt das Ziel, Knospe-Produkte vermehrt auch im Gastro-Bereich einfliessen zu lassen. Die Zusammenarbeit von Bio Suisse und SSTH sei wegweisend, betont die Organisation.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE