16.10.2013 17:47
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Uri
Uri schliesst Heimarbeitwerkstätten
In Uri verlieren mehrere Dutzend Textilheimarbeiterinnen ihr Arbeit. Der Kanton Uri schliesst per Ende 2014 seine Abteilung Heimarbeit Uri, zu der mehrere Werkstätten, Ateliers und Arbeitsgruppen im ganzen Kantonsgebiet gehören.

Der Regierungsrat begründete am Mittwoch die Schliessung damit, dass der Bund im Verlaufe des nächsten Jahres zwei wichtige Aufträge einstelle. Damit gingen der Heimarbeit Uri 670'000 Franken Umsatz oder 55 Prozent des gesamten Geschäftsvolumens verloren. Zudem laufe ein Bundesbeitrag an die Heimarbeit 2014 definitiv aus. 

Über 40 Personen beschäftigt

Der Regierungsrat weist darauf hin, dass in der Textilbranche ein intensiver Preisdruck herrsche. Der Bund vergebe die Aufträge deshalb zunehmend ins Ausland. Die wegfallenden Bundesaufträge könnten nicht durch neue Aufträge aufgefangen werden. Trotz guter Leistung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sei ein wirtschaftlich vertretbarer Betrieb deshalb nicht mehr möglich. 

Heimarbeit Uri beschäftigt zur Zeit 31 Personen, die sich knapp 19 Vollzeitstellen teilen. Die Arbeitsplätze sind auf Ateliers und Werkstätten in Altdorf, Unterschächen, Isenthal und Gurtnellen verteilt. Dazu kommen zwölf Personen, die in Heimarbeitsgruppen in diversen Gemeinden auf Stücklohnbasis für Heimarbeit Uri tätig  sind. 

Schrittweise Schliessung

Heimarbeit Uri wird schrittweise während des nächsten Jahres geschlossen. Der Regierungsrat kündigte ein Konsultationsverfahren an. Zudem solle versucht werden, bestehende Kunden und Aufträge an Unternehmen und Organisationen im Kanton Uri weiter zu leiten. 

Heimarbeit Uri war 1946 gegründet worden. Herzstück ist das Atelier in Altdorf, wo die Arbeiten ausgeführt werden, die spezielle Maschinen erfordern. Die Heimarbeit Uri stellt nach eigenen Angaben etwa Bett- und Tischwäsche, Kleidungsstücke oder Fasnachtskleider her, bessert Militärkleider aus und bietet weitere Handarbeiten an.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE