23.06.2020 13:36
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Lebensmittel
Waadtländer Nussöl geschützt
Das Waadtländer Nussöl Huile de noix vaudoise ist offiziell geschützt. Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) hat die Spezialität ins Register der geschützten Ursprungsbezeichnungen (GUB) aufgenommen.

In den drei Monaten seit der Veröffentlichung im Bundesblatt seien keine Einsprachen gegen das Gesuch eingegangen, teilte das BLW am Dienstag mit. Mit der Eintragung als GUB könnten «der gute Ruf und die ausgezeichnete Qualität des Öls» geschützt werden.

Das Nussöl wird ausschliesslich aus Baumnüssen aus dem Kanton Waadt hergestellt. Ein weiteres charakteristisches Identitätsmerkmal ist das traditionelle Herstellungsverfahren der Heisspressung, die wahrscheinlich bis ins 15. Jahrhundert zurückreicht. Sowohl die Ernte und die Weiterverarbeitung der Nüsse, sowie das Trocknen, die Lagerung und das Verlesen der Kerne erforderten handwerkliches Können, hiess es.

Das Schweizer Register der Ursprungsbezeichnungen und geografischen Angaben umfasst derzeit 40 Einträge. Dabei handelt es sich um 23 geschützte Ursprungsbezeichnungen und 17 geschützte geografische Angaben. Auf der Liste befinden sich unter anderem bereits das Walliser Raclette, die Zuger Kirschtorte, die St. Galler Bratwurst oder der Emmentaler.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE