Dienstag, 28. September 2021
12.07.2020 09:47
Wirtschaft

Wegen Corona-Krise keine Lohnerhöhungen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: khe

Erste Verbände verzichten auf Lohnforderungen. Stattdessen sollen Arbeitsplätze erhalten und Personal weitergebildet werden.

Der Kaufmännische Verband Schweiz verzichtet auf die Forderung nach Lohnerhöhungen. Vielmehr sollen in der Krise Arbeitsplätze erhalten werden. In der Hotellerie und im Gastgewerbe tönt es ähnlich. Verschiedene Arbeitnehmerorganisationen und Arbeitgeberverbände der Branche hätten beschlossen, die Löhne der 256’600 einzufrieren, schreibt die SonntagsZeitung. 

Auf Lohnerhöhungen verzichten, müssen wohl auch die Angestellten der Bundesverwaltung. So hat der Personalverband des Bundes ebenfalls auf eine Lohnforderung verzichtet. 

Doch nicht alle sind mit einem allgemeinen Lohnverzicht einverstanden. Der Schweizerische Gewerkschaftsbund, der Gewerkschaftsdachverband Travailsuisse, Unia, Syna, VPOD, Transfair und SEV, der Bankpersonalverband sowie der Verband Angestellten Schweiz sind dagegen. Es gebe auch Branchen, die trotz Corona-Krise florieren. 

Mehr zum Thema
Agrarwirtschaft

Stefan Flückiger, Marcel Liner, Regina Ammann, Markus Ritter, Christian Hofer und Matthias Zurflüh (v.l.). (ji) - ji Die Abstimmungskampagne zu den Agrarinitiativen im vergangenen Juni verlief polarisierend und wurde hart…

Agrarwirtschaft

Lucas Huber Der «Marché des terroirs suisses» in Delsberg-Courtemelon hat am Wochenende rund 10’000 Besucherinnen und Besucher angelockt. Der Kanton Waadt erhielt die meisten Auszeichnungen für regionale Produkte. Die Kantone…

Agrarwirtschaft

Neu sollen ausländische elektronische Plattformen wie Internet-Marktplätze selbst als Leistungserbringer und Leistungserbringerinnen gelten, wenn sie in die Schweiz liefern. - Gerd Altmann Online-Versandplattformen aus dem Ausland, die in der Schweiz…

Agrarwirtschaft

Bei der fünften Mobilfunkgeneration (5G) werden adaptive Antennen eingesetzt. - Csaba Nagy Bis auf Weiteres soll der Ausbau von bestehenden Mobilfunkantennen für die 5G-Technologie nicht mehr vereinfacht bewilligt werden können.…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE