28.09.2012 11:10
Quelle: schweizerbauer.ch - sam
AP 2017
73 Prozent sind unzufrieden mit der AP 2017
Fast drei Viertel der Teilnehmer einer Online-Umfrage sind unzufrieden mit der Agrarpolitik 2014–2017, wie sie der Nationalrat beschlossen hat. 73,31 Prozent sind der Meinung, dass die meisten Bauern verlieren und die Produktion zurückgefahren wird.

Dies ergab eine Online-Umfrage auf schweizerbauer.ch. Nur gerade 22,30 Prozent finden, dass die Stossrichtung zu mehr Ökologie richtig ist. 4,39 Prozent ist der Ausgang der Debatte egal. Insgesamt haben 547 Personen an der nicht-repräsentativen Umfrage teil genommen.

Auch die Kommentare waren deutlich. «Immer hörte man von den Nationalräten bei den Argumenten vom Milchsee! Aber wer hat die Kontingentierung abgeschafft und vor allem die unsinnigen Mehrmengen bewilligt?», schrieb ein User.  «Welche Lobbyisten haben die Grünliberalen und die SP wohl beraten?», fragte ein anderer. Es gab aber auch einzelne positive Stimmen zur AP 2017.«Wenn wir mehr verdienen und zugleich die Umwelt profitiert, kann das allen nur recht sein», meinte ein AP 2017-freundlicher User.

Sind Sie zufrieden mit der AP 2017?

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE