10.05.2013 12:19
Quelle: schweizerbauer.ch - Daniel Salzmann
SAK
Anpassung der SAK-Faktoren wird verschoben
Die Berücksichtigung des technischen Fortschritts bei den SAK-Faktoren wird aus der Agrarpolitik 2014-2017 entfernt.

Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat am Mittwoch entschieden, dass ein Entscheid, ob und wie die Standardarbeitskräfte (SAK-)-Faktoren angepasst werden, erst nach Vorliegen des Berichts zum Postulat von Nationalrat Leo Müller (CVP, LU) fallen soll. Dieser Bericht soll im Frühjahr 2014 fertig sein.

Die Berücksichtigung des technischen Fortschritts bei den SAK-Faktoren werde im Rahmen dieser umfassenden Überprüfung  behandelt, teilt Bernard Lehmann, Direktor des Bundesamts für Landwirtschaft (BLW), mit. Demzufolge werde dieser Aspekt aus den Ausführungsbestimmungen zur Agrarpolitik 2014-2017 entfernt und sei somit nicht mehr Gegenstand der Anhörung.

Die Erkenntnisse aus dem Bericht zum Postulat von Müller und die daraus folgenden Empfehlungen sollen dann rasch im Bundesrat behandelt werden, heisst es. Müller fordert, dass im Bericht die Berücksichtigung aller landwirtschaftsnahen Tätigkeiten und mögliche Alternativen zum SAK-Konzept geprüft werden.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE