2.12.2013 14:38
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Freiburg
Landschaftsqualität: Freiburg gibt Projekte bekannt
Bereits in wenigen Wochen tritt die Agrarpolitik 14-17 in Kraft. Der Kanton Freiburg wird im Dezember über 33 Informationsveranstaltungen anbieten, um die Bauern über die Änderungen zu informieren. Das Förderprogramm für Landschaftsqualität wird in zwei Regionen umgesetzt.

Ende Oktober wurden die Verordnungen zur AP 14-17 vom Bundesrat verabschiedet. Landwirte und Kantone müssen diese nun umsetzen. Der Kanton Freiburg wird im Dezember über 33 Infoveranstaltungen anbieten. Daten und Orte sind auf www.grangeneuve.ch abrufbar. Wie der Kanton Freiburg am Montag in einem Communiqué mitteilt, werden 2014 für einzelne spezifische Programme, unter anderem für die graslandbasierte Milch- und Fleischproduktion, Ausbildungskurse angeboten. Das Amt für Landwirtschaft arbeite weiter an der Anpassung der Informatikplattform- GELAN 2015, die den Landwirten zur Datenerhebung dient, heisst es weiter.

Zudem gab der Kanton Freiburg bekannt, welche Regionen vom neuen Förderprogramm für Landschaftsqualität Unterstützung erhalten. Der Regionalpark „Gruyère Pays d’Enhaut“  wird das Projekt „Vallée de la Jogne und Intyamon“ mit einer Fläche von 2330 ha LN sowie einer Sömmerungsfläche von 9’500 Normalstössen realisieren.

Das zweite Projekt wird in der Broye als interkantonales Projekt Waadt/Freiburg realisiert. Dieses umfasst 13’270 ha auf freiburgischem Kantonsgebiet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE