1.04.2015 07:30
Quelle: schweizerbauer.ch - Samuel Krähenbühl
Landschaftsqualität
LQ-Beiträge für alte Traktoren im täglichen Einsatz
Alte Traktoren verschönern die Landschaft. Deshalb gibt es jetzt neu auch für sie Landschaftsqualitätsbeiträge (LQB).

Die AP 14–17 brachte mit den LQB eine völlig neue Beitragsart. Nicht die Produktion, nicht die Ökologie, sondern die Schönheit der Kulturlandschaft soll mit ihnen gefördert werden. Deshalb gibt es jetzt LQB etwa für hölzerne Brunnen, Wegkreuze, Heu-Tristen oder gar für Weidepfähle aus Holz.

Nun ist man beim Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) zur Erkenntnis gelangt, dass nicht nur statische Elemente wie althergebrachte Zäune oder Tristen, sondern auch traditionelle Fahrzeuge die Landschaft verschönern. Gemäss einer Mitteilung des BLW werden deshalb ab 1. Juli 2015 flächendeckend in der ganzen Schweiz LQB-Beiträge für alte Traktoren, welche im täglichen Einsatz stehen, bezahlt. «Nicht nur hölzerne Zaunpfähle, sondern auch alte Bührer-, Meili- oder Hürlimann-Traktoren gehören zu unserer Kulturlandschaft. Deshalb soll deren Einsatz mit LQB gefördert werden», schreibt das BLW.

Wer also einen Oldtimer-Traktor, der älter ist als 25-jährig, noch regelmässig braucht, der kann sich nun beim BLW für den Oldtimer-Beitrag von 200 Franken anmelden.

Jetzt anmelden!

So melden Sie sich für den Oldtimer-Beitrag  an: Schicken Sie ein Bild Ihres Traktors im täglichen Einsatz mit dem Aufnahmeort und Datum  bis spätestens 1. April um 12.00 Uhr an info@blw.admin.ch und an redaktion@schweizerbauer.ch. Die Bilder werden auf www.schweizerbauer.ch publiziert. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE