18.08.2020 14:20
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Agrarpolitik
Müller fordern Eintreten auf AP22+
Der Dachverband Schweizer Müller (DSM) fordert die WAK-S in einem Schreiben auf, auf die AP22+ einzutreten. Die Selbstversorgung soll trotz Ökologisierung auf dem heutigen Niveau gehalten werden.

Der DSM lehne die teilweise geforderte Zurückweisung der AP22+ an den Bundesrat ab, heisst es in einer Mitteilung. Dies, obschon der DSM die Argumente des Schweizerischen Bauernverbands nachvollziehen könne: Der Selbstversorgungsgrad in der Schweiz darf nicht aufgrund ökologischer Auflagen weiter sinken.

Die AP22+ sei jedoch eine Vorlage mit vielen guten Elementen. Die Vorlage sei ein Schritt in die richtige Richtung; dies auch als Antwort auf die bevorstehenden Abstimmungen zu den extremen Pflanzenschutzmittel-Initiativen.

Die bestehenden Mängel der AP22+ können in der parlamentarischen Beratung behoben werden, schreibt der DSM. Eine Rückweisung würde die Revision um Jahre verzögern, was aus Sicht der DSM unbedingt vermieden werden sollte.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE