28.10.2017 18:53
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Luzern
Emmi erhöht Beteiligung an der mexikanischen Mexideli
Der Schweizer Milchverarbeiter Emmi will einen Teil seines angestrebten Wachstums in Schwellenländern ausserhalb Europas erwirtschaften und stärkt dazu weiter seine internationale Präsenz, so in Lateinamerika.

Um seine Wachstum-Strategie voranzutreiben, hat der Konzern jetzt seine Beteiligung an Mexikos führendem Importeur von Spezialitätenkäse, der Mexideli 2000 Holding SA de CV, von bisher 50 % auf 51 % erhöht. Damit besitzt Emmi nun die Mehrheit an dem Unternehmen; dies solle mehr Sicherheit geben und das Engagement im mexikanischen Markt unterstreichen.

Über den Kaufpreis und weitere Vertragsmodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Seit Anfang 2014 sind die Schweizer an der Mexideli beteiligt. Laut Emmi soll das mexikanische Unternehmen voll konsolidiert werden, wobei die Geschäftsführung weiter in den Händen von Mitbegründer Yory Salant liegen wird.

Mexideli ist Emmi zufolge seit fast 30 Jahren erfolgreich am Markt tätig und als Importeur von Premium-Nahrungsmitteln sehr gut etabliert. Das Unternehmen verfüge über eine moderne Import- und Logistikinfrastruktur an fünf Standorten in Mexiko und habe 2016 mit rund 300 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 58 Mio $ (rund 57,8 Mio CHF) erwirtschaftet. 

 


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE