19.12.2016 18:12
Quelle: schweizerbauer.ch -
Globaler Milchmarkt
2017 nimmt globale Milchproduktion zu
Das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) geht davon aus, dass der globale Milchmarkt nächstes Jahr wieder stärker wächst.

Das USDA rechnet mit einer um 1,7 Prozent oder 8,2 Millionen Tonnen höheren Produktion, wie Agra-Europe schreibt. Dabei legt vor allem die Produktion in Indien mit einem Plus von 4 Millionen auf 72 Millionen Tonnen Milch zu. Das hat auf den globalen Markt allerdings kaum Auswirkungen, da Indien praktisch nicht am Welthandel teilnimmt und die Milch selbst braucht. In der EU rechnet das USDA mit 0,3 Prozent mehr Milch (152,5 Mio t) und in Neuseeland mit 1,1 Prozent (21,6 Mio t). In den USA wird ein Wachstum um 2,1 Prozent auf 98,3 Millionen Tonnen erwartet.

Weniger produzieren wird hingegen China. Dies unter anderem, weil viele Kleinbauern die Produktion wegen nicht kostendeckender Preise für Milch aufgegeben haben. Gerechnet wird mit einem Rückgang um 2 Prozent auf 35 Millionen Tonnen. Bereits im aktuellen Jahr geht die chinesische Milch-Produktion um geschätzt 5 Prozent zurück.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE