14.09.2018 08:05
Quelle: schweizerbauer.ch - dpa/blu
Deutschland
250 kg Kartoffeln von Feld geklaut
Bei Giessen im deutschen Bundesland Hessen haben Unbekannte Kartoffeln von einem Feld geklaut. Doch der Diebstahl hat ungewöhnliche Dimensionen.

Von einem Feld in Langgöns im hessischen Landkreis Giessen (D) hat ein bisher unbekannte Täterschaft 250 Kilo Kartoffeln gestohlen. Laut Angaben der Polizei Giessen hatte der Landwirt, der die Fläche bewirtschaftet, den Diebstahl am Montag bemerkt. 

Hoffnung, die Diebe zu finden und die Kartoffeln zurückzubekommen, hat der Landwirt nicht. «Mir geht es darum, für das Thema zu sensibilisieren», sagt Michael Höringer. So werde vielleicht in Zukunft ein Dieb auf frischer Tat ertappt. Bei ihm sei früher bereits Gemüse gestohlen worden, aber ein Diebstahl in dieser Dimension habe er noch nie erlebt.

Am Montag wollte er auf dem Feld Kürbisse ernten. Dann habe er die Lücke nebenan entdeckt – und dass fünf Reihen an Kartoffeln fehlen. «Das sind 25 Meter. Ein Diebstahl in diesem Ausmass ist kein Kavaliersdelikt», hält er fest. «Mit der Menge an gestohlenen Kartoffeln kannst du eine Grossfamilie für ein Jahr ernähren», fährt Höringer fort.

Nach Informationen der «Giessener Allgemeinen» hat er nun Anzeige erstattet. Den Ermittlern zufolge seien Diebstähle in einer solchen Grössenordnung äusserst selten, da es schwierig sei, die Kartoffeln aus dem Boden zu graben. Der Schaden wird auf 400 Euro geschätzt. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE