18.04.2016 17:23
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Umwelt
3,3 Planeten nötig für CH-Lebensstil
Ab Montag ist die Schweiz pleite: Die Schweizer Bevölkerung hat bereits so viel von der Natur verbraucht, wie es eigentlich fürs ganze Jahr 2016 hätte reichen sollen. Dies berechnete die Umweltorganisation WWF anhand von Daten des «Global Footprint Network».

Die Schweiz lebe ab Montag auf Pump anderer Länder und künftiger Generationen, schrieb der WWF Schweiz in einer Mitteilung. Würden alle auf der Welt so leben wie in der Schweiz, bräuchte es inzwischen 3,3 Planeten, um alle verbrauchten Ressourcen zu erneuern. Der ökologische Fussabdruck der gesamten Menschheit betrage derzeit 1,5 Planeten.

Der Verbrauch liesse sich leicht senken, so der WWF: Zum Beispiel indem man den Fleischkonsum reduziere, weniger fliege und fahre und Häuser besser dämme.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE