24.03.2020 09:27
Quelle: schweizerbauer.ch - aiz
Österreich
A: Jungbauern suchen Erntehelfer
In Österreich herrscht ein Ausnahmezustand, welcher auch an der Landwirtschaft nicht spurlos vorbeizieht. Die erlassenen Beschränkungen stellen unsere Betriebe vor beträchtliche Hürden. Im Fokus stehen hierbei vor allem fehlende Erntehelfer, welche gerade jetzt für die termingerechte Durchführung wichtiger Arbeitsschritte dringend benötigt werden.

Um auf diese Situation rasch regieren zu können, hat Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger mit der Plattform "dielebensmittelhelfer.at" eine zentrale Anlaufstelle für die Vermittlung von Arbeitskräften ins Leben gerufen. So sollen vor allem junge, engagierte Menschen motiviert werden, einen Beitrag zur Sicherstellung der Lebensmittelversorgung auch nach der derzeitigen Krise zu leisten. 

"Es ist von grosser Bedeutung, dass die Grundversorgung mit heimischen Lebensmitteln auch in Zukunft aufrechterhalten werden kann. Hierfür müssen wir aber jetzt einen reibungslosen Ablauf der einzelnen Produktionsschritte sicherstellen. Von der Aussaat bis zur Ernte müssen wir eine termingerechte Bewirtschaftung garantieren", so Franz Xaver Broidl, Bundesobmann der Österreichischen Jungbauernschaft.

Viele heimische Betriebe sind auf Fremdarbeitskräfte angewiesen, das stellt sie gerade jetzt vor grosse Herausforderungen. "Lasst uns gemeinsam in dieser schwierigen Zeit den heimischen Betrieben unter die Arme greifen. Alle, die helfen wollen und die nötige Grundkenntnis besitzen, sind aufgerufen, sich in den Dienst der gemeinsamen Sache zu stellen", appelliert Broidl vor allem an die Jugend, die Initiative von Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger zu unterstützen und mitzuwirken. "Jetzt müssen wir alle zusammenhelfen, denn ungewöhnliche Situationen erfordern aussergewöhnliche Taten", so Broidl abschliessend.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE