Montag, 23. November 2020
06.05.2016 17:22
Australien

Australien: Fonterra reduziert Milchpreis

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Die neuseeländische Molkerei Fonterra zahlt den australischen Bauern künftig 10 Prozent weniger für ihre Milch. Grund für die Preissenkung ist das grosse Milchaufkommen auf dem Weltmarkt.

Die Molkerei Fonterra zahlt den australischen Bauern in der Saison 2015/16  fünf Australische Dollar für ein kg Milchtrockenmasse. Das entspricht einem Minus von 60 Cent. Begründet wird die Milchpreissenkung mit dem Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage, das auf dem internationalen Milchmarkt herrscht. Ein weiterer Grund ist die Aufwertung des Australischen Dollars.

Die Milchpreissenkung habe sich abgezeichnet, betont Fonterra in einer Mitteilung. Australien würde rund 40 Prozent der Milch exportieren und sei deshalb abhängig von der Entwicklung des internationalen Milchmarktes. Fonterra habe immer betont, dass der Milchpreis nicht die aktuellen Marktverhältnisse widerspiegelt habe und dass Bauern sparsam haushalten müssten.

Fonterra offeriert Bauern, die wegen der Milchpreissenkung in finanzielle Schwierigkeiten geraten, Darlehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE