Mittwoch, 20. Januar 2021
16.08.2014 15:46
Australien

Australien in Milch-Not: Immer mehr Bauern steigen aus der Produktion aus

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

In Queensland und Westaustralien herrscht seit Februar eine grosse Milchknappheit. Immer mehr australische Bauern steigen aus der Milchproduktion aus, wie ABC Rural schreibt.

Gründe dafür seien die tiefen Supermarktpreise und steigende Produktionskosten.  Gleichzeitig steigt die heimische und die globale Nachfrage nach Milch. Um die Nachfrage in den beiden australischen Staaten zu decken, wird die Milch über weite Distanzen mit Trucks transportiert. Zudem versuchen Verarbeiter, die Ausgangspreise der Farmer zu steigern, um so die Produktionsbasis zu stabilisieren.   Der Grund für die Situation wird in einer fehlenden Struktur in der Milchindustrie gesehen, wie sie etwa die neuseeländische  Fonterra aufgebaut hat. So sind neuseeländische Milchbetriebe 80% grösser als australische und es werden 40% mehr in Forschung und Entwicklung und 300% mehr in Marketing investiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE