8.01.2020 14:18
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
Bauern kündigen neue Demos an
Die Initiative «Land schafft Verbindung» hält an ihrem Protest gegen die neue Düngeverordnung und ein europäisches Klimaschutzgesetz fest. Die Landwirte haben neue Demonstration angekündigt.

Die Initiative hat am Mittwoch zu weiteren Traktor-Demonstrationen in ganz Deutschland aufgerufen. Als Datum wurde der kommende Dienstag, 14. Januar, genannt. Der Termin sei «wichtig und wird daher aufrecht erhalten», teilte die Initiative gegenüber der Nachrichtenagentur afp mit. 

Man wolle aber keine Grossdemo in Berlin. «Wir laufen der Politik nicht hinterher», sagte Maike Schulz-Broers von der Initiative zu afp. Die Politik solle auf die Initiative zukommen. Bereits im Oktober und November fanden Grossdemonstrationen in mehreren Städten statt. Mit tausenden Traktoren strömten die Landwirte in die Zentren. 

Der Protest richtet sich gegen geplante schärfere Vorgaben zum Insekten- und Umweltschutz sowie weitere Düngebeschränkungen zum Schutz des Grundwassers. Die Landwirte warnen vor einer Existenzgefährdung von Betrieben. Sie fordern von der Politik eine stärkere Einbeziehung bei neuen Umweltauflagen und wehren sich gegen «negative Stimmungsmache» gegen ihre Branche.

Auch das neue EU-Klimaschutzprogramm Green Deal wird kritisiert. Ein solches europäisches Null-Emissionsgesetz hätte hervorragende Auswirkungen auf die Landwirtschaft, so die Vereinigung. Hier ist sich die Initiaitve mit dem Deutschen Bauernverband (DBV) uneins. Der DBV hatte Ende Dezember mitgeteilt, das Programm aktiv unterstützen zu wollen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE