Donnerstag, 7. Juli 2022
06.07.2015 15:55
Russland

Embargo: Russland schliesst letzte Lücken

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Russland hat sein Embargo für Lebensmittel aus der EU im Zuge der Verlängerung dieser Massnahme offenbar nochmals verschärft. Wie dänische Medien berichteten, hat Moskau nun auch bisherige Schlupflöcher für verschiede Molkereispezialitäten geschlossen.

Betroffen seien insbesondere Produkte der Molkereigenossenschaft Arla Foods. Während das Unternehmen bisher immerhin noch gewürfelten Fetakäse und laktosefreie Produkte nach Russland habe liefern können, sei damit nach einer erneuten Verschärfung der Sanktionen Schluss. Der Arla-Vermarktungsleiter für Russland, Hans Christensen, sieht die aktuellen Einschnitte nicht als gravierend an, da die bis dato noch zugelassenen Produkte lediglich geringe Mengen umfasst hätten.

Schmerzlicher sei vielmehr das nochmals verlängerte Embargo für Standardkäse und Butter, erklärte Christensen. Wegen der daraus resultierenden Nachfragelücke erwartet Arla nach seinen Angaben deutliche Umsatzeinbussen, die anderweitig kompensiert werden müssen.

Mehr zum Thema
International

Bauern blockieren Verteilzentralen der Detailhändler. - Twitter Nach mehr als zwei Wochen andauernden Protesten in den Niederlanden hat die Regierung die Verbände der Bauern zu Gesprächen aufgerufen. Doch die Bauern…

International

Russland hat seit Jahren jeden Sommer mit teils verheerenden Waldbränden zu kämpfen, die Experten unter anderem auf den Klimawandel und daraus resultierende Trockenheit zurückführen. - Twitter Wegen starker Waldbrände hat…

International

Mehr Tierwohl müsse auf langfristigen und verlässlichen Verträgen beziehungsweise Partnerschaften basieren, fordert Josef Moosbrugger. - Jürgen Sieber In der Diskussion um die Einführung einer Tierhaltungskennzeichnung in Österreich hat der Präsident der…

International

Investitionen in Atomkraftwerk werden bei Einhaltung neuster Standards als nachhaltig klassifiziert. - pixabay In der EU werden Investitionen in bestimmte Gas- und Atomkraftwerke aller Voraussicht nach als klimafreundlich eingestuft werden können.…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE