26.07.2014 14:38
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
EU
EU: Biolandbau erfährt starke Zunahme
In den vergangenen zehn Jahren sind die biologisch bewirtschaftete Fläche sowie die Zahl der Bio-Betriebe um etwa die Hälfte gewachsen.

Die biologische Agrarfläche nimmt jährlich um rund 500'000 Hektaren zu. Insgesamt werden in der EU mittlerweile 9,6 Millionen Hektaren von 186'000 Betrieben bewirtschaftet, wie laut Aiz.info aus dem neusten "Market Brief" hervorgeht. Am meisten biologische Nutzfläche bewirtschaftet Österreich mit 19 Prozent, gefolgt von Schweden und Estland.

Was produziert wird, ist von Land zu Land unterschiedlich. EU-weit wird gemäss Bericht jedoch mit 45 Prozent am meisten Dauergrünland bewirtschaftet. Auf 15 Prozent der Bio-Flächen wird Getreide und auf 13 Prozent Dauerkulturen angebaut. Der Bio-Anteil bei tierischen Produkten wie Fleisch und Eiern ist mit einem Prozent aller in der EU produzierten tierischen Produkte sehr gering.

Der Bericht zeigt weiter, dass Biolandbau-Betreiber im Schnitt jünger sind als konventionelle Landwirte. So sind 61,3 Prozent der Bio-Bauern unter 55-jährig, während dies bei den konventionell wirtschaftenden Kollegen nur 44,2 Prozent sind.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE