12.08.2014 06:50
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
EU
EU: Finanzhilfen für Pfirsichbauern
Wegen des russischen Einfuhrstopps für westliche Agrarprodukte hat die EU Finanzhilfen für die Produzenten von Pfirsichen und Nektarinen angekündigt. Ein weiterer Grund für die Hilfe sei das schlechte Wetter, das den Bauern zu schaffen gemacht habe, erklärte die EU-Kommission am Montag.

Unklar war zunächst, wie viel Geld den Landwirten zur Verfügung gestellt wird. Die Kommission erklärte lediglich, Pfirsich- und Nektarinenbauern würden höher als bislang für nicht verkaufte Produkte entschädigt.

Als Reaktion auf die wegen der Ukraine-Krise verhängten Wirtschaftssanktionen der EU und der USA hat Russland ein Importverbot für Obst, Gemüse, Fleisch und Milchprodukte aus dem Westen verhängt. Die grössten Pfirsich- und Nektarinenhersteller der EU sind Frankreich, Italien, Griechenland und Spanien.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE