5.02.2016 16:20
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
EU
EU: Kritik an Russland-Embargo
In der EU wird der Ruf nach einer Lockerung des Russlandembargos lauter. Grund dafür sind negative Auswirkungen auf die EU-Wirtschaft.

Der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer hat sich ebenso für eine Lockerung des Embargos ausgesprochen wie der österreichische Vizekanzler Reinhold Mitterlehner, wie aiz.info schreibt. Beide hatten sich zuletzt zu Besuchen in Moskau befunden. Seehofer warnte, dass die Sanktionen negative Rückwirkungen auf die bayrische Wirtschaft und Landwirtschaft hätten.

Auch in Frankreich und Italien die Kritik an den Sanktionen stärker. Gerade der französische Präsident Francois Holland steht unter starkem der Druck der heimischen Landwirtschaft.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE