21.06.2017 07:06
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
EU
EU soll Bauern helfen
Sieben osteuropäische EU-Mitgliedsstaaten fordern eine Regelung, die unfaire Praktiken von Lebensmittelhändlern einschränkt.

Marian Jurecka, der tschechische Agrarminister, kritisierte in Brüssel, dass der Lebensmittelhandel seine starke Position gegenüber der Landwirtschaft ausnutze. Dies sei der Grund dafür, dass steigende Milchpreise nur langsam, sinkende hingegen schnell an den Erzeuger weitergeleitet werden. Jurecka fordert den EU-Agrarkommissar Phil Hogan deshalb dazu auf, rasch einen Vorschlag zu unfairen Handelspraktiken zu machen.

Im Vorschlag sollten die möglichen Verstösse sowie allfällige Sanktionen aufgelistet werden. Der EU-Agrarkommissar Phil Hogan zögert, denn er fürchtet vor allem Widerstand von seinen Kollegen in der EU-Kommission, berichtete aiz.info. Diese könnten darin einen Eingriff in die freie Marktwirtschaft sehen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE