23.05.2018 07:32
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Neuseeland
Festere Preise am Weltmilchmarkt
An der internationalen Handelsplattform Global Dairy Trade (GDT) haben sich die Preise für Milcherzeugnisse bei der Auktion von vergangener Woche überwiegend freundlich entwickelt.

Mit Laktose und Labkasein wurden lediglich zwei der insgesamt sieben angebotenen Standardprodukte mit Abschlägen gehandelt. Der zusammenfassende Preisindex konnte jedoch gegenüber der vorherigen Versteigerung von Anfang Mai um 1,9 % zulegen und erreichte mit 1'065 Punkten sein bisheriges Jahreshoch. 

Die kürzlich noch von der GDT angekündigte Rückkehr von Süssmolkenpulver an die Handelsplattform fiel aber offenbar ins Wasser. Zumindest wurde für dieses Produkt kein Auktionspreis veröffentlicht. Milchfettprodukte waren bei der jüngsten Versteigerung besonders gefragt, zumindest suggerieren das die Preiszuwächse. So erlöste eine Tonne wasserfreies Milchfett 6'354 USD (6'304 Fr.). Das waren 5,8 % mehr als bei der Auktion vor zwei Wochen. 

Für Butter waren die Käufer bereit, 2,4% mehr Geld auszugeben. Der Durchschnittpreis für alle Liefertermine markierte mit 5'787 $/t (5'741 Fr.) einen neuen Jahreshöchstwert. Fester tendierte auch Cheddarkäse, dessen Verkaufswert im Mittel um 4,4% auf 4'205 USD/t (4'172 Fr.) stieg. Mehr Geld in die Kassen der Anbieter an der GDT spülte auch Magermilchpulver. Die Hersteller Fonterra, Arla und Polish Dairy konnten im Vergleich zur Handelsrunde Anfang Mai hier über alle Qualitäten und Fälligkeiten hinweg einen Erlösanstieg von 3% auf 2 047 $/t (2'031 Fr.) verbuchen. 

Je näher dabei der Liefertermin lag, desto höher waren die Preise, da saisonal in der zweiten Jahreshälfte die Milchanlieferungen und damit das Angebot in Ozeanien wieder steigen. Vollmilchpulver verbuchte bei der jüngsten Auktion einen moderaten Preisaufschlag von 0,2% auf 3'226 $/t (3'200 Fr.). Im Unterschied zu Magermilchpulver wiesen hierbei die Auktionspreise für die Liefermonate bis Oktober kaum grössere Differenzen auf.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE