19.03.2014 10:10
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Frankreich
Frankreich will kein GV-Mais
Frankreich will den Anbau des GV-Maises MON810 des Agrarkonzerns Monsanto verhindern.

In Frankreich ist seit letztem Samstag ein Anbauverbot für den GV-Mais MON810 in Kraft, berichtet agrarzeitung.de. Die Nationalversammlung werde aber erst am 10. April über ein gesetzliches Anbauverbot beraten. Das Landwirtschaftsministerium sah sich zum Handeln gedrängt, weil einige Landwirte angekündigt haben, den GV-Mais des Agrarkonzerns Monsanto anbauen zu wollen.

Im Jahr 2011 hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich das bis dahin geltende Anbauverbot gekippt, weil es gegen EU-Recht verstosse. MON810 ist laut Agrarzeitung die einzige GV-Sorte, deren Anbau in Europa zugelassen ist.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE