17.11.2018 08:39
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Politik
Furcht vor hartem Brexit
Das Vereinigte Königreich ist ein wichtiges Exportland für Agrarprodukte aus der EU. Aus diesem Grund hofft die Landwirtschaft aus den EU-Staaten auf einen geordneten Brexit.

Die Lebensmittelimporte ins Vereinigte Königreich lagen letztes Jahr bei 40 Milliarden Euro, wie aiz.info berichtet. Ein ungeordneter Austritt aus der EU würde den Handel massiv beeinträchtigen. Davon wäre auch Österreich betroffen. Franz Reisecker, Präsident der LK Oberösterreich, schätzt die Folgen noch dramatischer ein als beim Russland-Embargo, wie er laut AIZ sagte.

Grosse Auswirkungen gäbe es etwa für den EU-Rindfleischmarkt. Dies weil die Selbstversorgung im Vereinigten Königreich nur bei 65 Prozent liegt. Ebenfalls besonders betroffen wäre die Milchwirtschaft.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE