24.02.2018 07:16
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
USA
Grenzen für US-Landarbeiter öffnen
Der US-Landwirtschaftsminister Sonny Perdue sprach sich an der Veranstaltung Agricultural Outlook Forum für ein separates Einwanderungsprogramm für Landarbeiter aus.

Am ersten Tag des jährlichen Outlook Forums in Arlington, Virginia sagte Perdue, die Landwirtschaft befinde sich im Kreuzfeuer der Einwanderungsdebatte. "Die Leute, die nach Amerika kommen, um auf Farms und Ranches zu arbeiten, nehmen den Amerikanern keine Jobs weg", sagte der ehemalige Gouverneur und Bauernsohn aus Georgia. 

"Sie sind auch nicht diejenigen, welche die Justiz oder das Sozialsystem belasten", gab er sich überzeugt. Damit stemmt sich Perdue gegen die restriktive Immigrationspolitik von Präsident Trump. Farmer in Kalifornien und Florida, aber auch Rancher haben die Regierung bereits wissen lassen, dass sie ohne Landarbeiter aus dem Süden nicht arbeiten  können.

Das Agricultural Outlook Forum ist das grösste jährliche Treffen des Landwirtschaftsministerium USDA und zieht bis zu 2'000 Teilnehmer aus den USA und dem Ausland an. Das Forum beleuchtet wichtige Themen innerhalb der Land- und Ernährungswirtschaft und bietet eine Plattform für Gespräche zwischen Produzenten, Verarbeitern, politischen Entscheidungsträgern, Regierungsvertretern und Nichtregierungsorganisationen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE