23.06.2014 17:06
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Italien
I: Schlechte Witterung verursacht hohe Ernteinbussen
Hagel, Sturm und starke Regenfälle in der 24. und 25. Kalenderwoche 2014 verursachten in Italien hohe Einbussen bei Obst und Gemüse.

Durch die Unwetter wurden zahlreiche Gewächshäuser zerstört und Felder überschwemmt, wie Fruchthandel Online schreibt. In den Regionen Kampanien und Apulien, besonders in den Provinzen Lecce, Foggia und Bari, nahm neben dem Wein- und Olivenanbau auch Gemüse starken Schaden. Zucchini und Auberginen beispielsweise verzeichnen Verluste von bis zu 100 Prozent. Und auch frisch gesetzte Tomaten und anderes Sommergemüse sowie Aprikosen, Pfirsiche und Kaki wurden stark beschädigt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE