21.10.2014 09:33
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Italien
I: Tiefe Renten für Landwirte
Mehr als 800'000 Rentner aus der italienischen Landwirtschaft erhalten weniger als 480 Euro (590 Fr.) im Monat an Altersrente. Das teilte der Verband der landwirtschaftlichen Familienbetriebe (Coldiretti) in der vergangenenWoche mit und berief sich dabei auf einen Bericht des italienischen Sozialversicherungsträger INPS.

Demnach erhalten zudem 6,8 Millionen beziehungsweise rund 44% der italienischen Rentner Zahlungen, die insgesamt weniger als
1'000 Euro monatlich ausmachen. Die Mehrheit der Rentner in der Landwirtschaft erhalte also weniger als die Hälfte davon, betonte der Präsident des nationalen Bauernrentnerverbandes Federpensionati Coldiretti, Antonio Mansueto.

Die Ruheständler verstünden die Situation des Landes, aber könnten nicht schweigen über ihre unhaltbare soziale Lage und die ihrer Familien, so Mansueto. Er forderte nun Massnahmen, um die Altersgelder zu erhöhen und dadurch die Rentner und ihre Familien, die die Betreuung und Versorgung ihrerAngehörigen übernähmen, zu entlasten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE