6.12.2012 07:38
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/Reuters
Indien
Indien öffnet sich für ausländische Detailhändler
Rund ein Jahr nach einem gescheiterten ersten Versuch öffnet Indien seine Grenzen für ausländische Supermarktriesen. Das Parlament in Neu-Delhi stimmte am Mittwoch nach zweiwöchiger Debatte entsprechenden Regierungsplänen zu.

Damit ist der Weg frei für Branchengrössen wie den US-Weltmarktführer Wal-Mart, den französischen Rivalen Carrefour und den britischen Tesco-Konzern in den 450 Mrd. Dollar schweren Detailhandel der drittgrössten Volkswirtschaft Asiens.

Nach heftigen Protesten in der Bevölkerung hatte Singh Ende vergangenen Jahres Pläne für eine Öffnung des Landes für ausländische Supermarktketten kurzfristig auf Eis gelegt. Im September startete Singh den zweiten Reformvorstoss.


Der indische Ministerpräsident Manmohan Singh war zwar nicht auf die Zustimmung der Abgeordneten angewiesen. Doch dürfte das Votum seiner fragilen Regierungskoalition auch bei weiteren, umstrittenen Wirtschaftsreformen zugutekommen.

Aus Protest gegen seine Pläne verliess aber eine kleinere Partei die Regierung. Singh steht unter Druck, vor den Wahlen 2014 die sich abkühlende Wirtschaft wieder anzukurbeln. Indien braucht ein Wachstum von mindestens 8,5 Prozent, um neue Jobs zu schaffen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE