27.08.2013 08:17
Quelle: schweizerbauer.ch - sda/dpa
Indien
Indien: Riesiges Ernährungsprogramm verabschiedet
Das Unterhaus des indischen Parlaments hat am Montag ein Ernährungsprogramm für 820 Millionen Menschen verabschiedet. Zwei Drittel der indischen Bevölkerung erhalten damit monatlich fünf Kilogramm Getreide zu Cent-Preisen. Zuvor müssen allerdings noch das Oberhaus und der Präsident das Programm billigen.

Es sei «ein historischer Schritt, um Hunger zu beseitigen», sagte die Chefin der regierenden Kongresspartei, Sonia Gandhi. Die Regierung hatte eine entsprechende Verordnung bereits Anfang Juli verabschiedet, die aber noch die Zustimmung der Parlamente benötigte.

Etwa zwei Drittel der Bevölkerung sollen damit Anspruch auf Reis für umgerechnet fünf Rappen pro Kilogramm, Weizen für knapp vier Rappen und andere Getreidesorten für einen Rappen haben. 

Kritiker monieren, dass das Vorhaben für viel zu teuer und wegen der schlechten Infrastruktur kaum umsetzbar ist. Bei ähnlichen Hilfsprogrammen wurden immer wieder Korruptionsskandale aufgedeckt, etwa wenn das subventionierte Getreide auf regulären Märkten auftauchte.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE